Startseite von Kabel TV, Internet und Telefon

Zu Kabel Deutschland | Zu Kabel BW | Zu Unitymedia | Zu Telecolumbus           Bestellformulare |  Verfügbarkeit    Speedtest |  Seite zu Favoriten    Kontakt / Beratung

Kabel Deutschland Angebote   KabelBW Angebote   Unitymedia Angebote   TeleColumbus Angebote   Sky Fernsehen   Vodafone Angebote Telekom Angebote o2 Angebote 1&1 Angebote congstar Angebote  

Internet + Telefon + Fernsehen / Kabel TV

Telefonische Beratung 0 39 43 – 40 999 22 oder hier Rückruf vereinbaren

Infos, Tarife & Angebote

Seite durchsuchen

Telekom Aktionen, Smartphones und Handys

News & Aktuelle Angebote

Kabel Deutschland Angebote und Tarife

Häufige Themen / Produkte

1und1 All-Net-Flat - 3D-TV - 3Play - 4Play - AVM - AVM 6360 - Baden-Württemberg - Breitband - Bundesliga - CI Plus - Digital TV - Entertain - Entertain Sat - Fernsehwerbung - Firmenkunden - FTTH - Fußball - Glasfasernetz - HD Plus - HDTV - Highspeed - Internet - iPhone - IPTV - KabelBW - KabelDeutschland - Kabelnetz - LTE - Mein TV - Mobiles Internet - Pay TV - Receiver - Sagemcom RCI88-320 KDG - Satellit - Senioren - Sicherheitspaket - Sky - Smartphone - Social Networks - Tablet-PC - Telecolumbus - Telekom - Testbericht - VDSL - Videothek - Vodafone - Vodafone TV - WLAN -
7. Sep. 2010

Den neuen Sagemcom RCI88-320 KDG Digital Receiver gibt es ab sofort bei Kabel Deutschland. Bereits letzte Woche hatten wir berichtet, dass Kabel Deutschland zu gestern 06.09.2010 einen neuen HD fähigen Video Rekorder eingeführt (Sagemcom RCI88-320 KDG). Nun pünktlich zur IFA 2010 bestätigt Kabel Deutschland offiziell den Start des neuen Digital-Receivers.

Sagemcom RCI88-320 KDG – neuer Kabel Deutschland Digital HD Video Rekorder & Receiver

Der digitale HD Video Recorder und Digital Receiver zum Empfang von Kabelfernsehen – Sagemcom RCI88-320 KDG – ist das neue “Flaggschiff” bei den Digitalreceivern von Kabel Deutschland. Der neue Sagemcom RCI88-320 vereinigt Digital Receiver und Videorekorder / digitaler Festplattenrekorder in einem Gerät. Den neuen Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG können sowohl Kabel Deutschland TV Bestandskunden, als auch Neukunden >>> hier erhalten.

Sagemcom RCI88-320 KDG > Digitaler HD Festplatten Rekorder / Kabel Receiver

HD Videorekorder  Sagemcom RCI88-320 KDG von Kabel Deutschland auf IFA 2010 vorgestellt

Tausende Besucher auf der diesjährigen IFA 2010 in Berlin, die gerade stattfindet, zeigen es: Das Interesse an Digital TV und HDTV (Fernsehen in High Definition / HD) ist sehr groß. Und der Grund dafür ist klar, die neuen großen Flachbildschirme werden immer günstiger und moderner und finden immer mehr Einzug bei vielen Kunden. Doch je größer das Bild, desto wichtiger ist eine vernünftige TV Auflösung. Gestochen scharfe Fernsehbilder und guten Ton liefert aber nur Digital TV und insbesondere HDTV / HD Fernsehen, welches Kunden von Kabel Deutschland nun auch mit dem neuen Digital Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG nutzen können. Auch zeitversetztes Fernsehen liegt voll im Trend und auch diese Funktion wird vom neuen Digital Receiver mit Aufnahmefunktion (Festplatten Video Rekorder) Sagemcom RCI88-320 KDG unterstützt. Damit können Sie also die aktuelle Sendung unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt weitersehen oder Sie programmieren direkt Ihre Lieblingssendungen und Serien im Voraus, um keine Folge oder Sendung mehr zu verpassen. Bis zu 200 Stunden Video passen dabei auf die interne 320 GB Festplatte des Sagemcom RCI88-320 KDG Digital Receivers.

Sagemcom RCI88-320 KDG unterstützt auch die Aufzeichnung von HD Sendungen

Der neue Digital Rekorder Sagemcom RCI88-320 KDG unterstützt auch die Aufzeichnung von HD Sendungen, also Fernsehsendungen in High Definition. Dazu verfügt der Digital Receiver bzw. Digital Video Rekorder (HD-DVR) Sagemcom RCI 88 – 320 KDG über eine interne Festplatte von 320 GB Speicherplatz, womit etwa 200 Stunden aufgezeichnet werden können. Das Gerät verfügt über eine HDMI Schnittstelle, um HDTV direkt am Fernseher wiedergeben zu können. Der neue Kabel Deutschland Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG verfügt über erweiterte Aufnahmemöglichkeiten und überzeugt durch eine einfache Bedienbarkeit. Insgesamt hat der Sagemcom RCI88-320KDG vier TV Tuner, womit eine Fernsehsendung direkt live angschaut werden kann und bis zu 3 weitere Fernsehsendungen (die nicht kopiergeschützt sind wie z.B. bei Sky) auf Festplatte aufgezeichnet werden können! Wenn Sie nicht zu Hause sind und daher kein Live TV nutzen, können mit dem neuen Kabel Deutschland Digital Video Rekorder Sagemcom RCI88-320 KDG sogar vier Sendungen gleichzeitig aufgenommen werden. Ebenfalls sehr komfortabel am neuen Kabel Deutschland Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG ist die Serienaufnahme Funktion – zeichnen Sie z.B. alle Sendungen des Tatorts auf – einfach per Knopfdruck – und das System verhindert, dass Wiederholungen vom Tatort aufgezeichnet werden. Generell überzeugt der Sagemcom RCI88-320 KDG Digital Receiver mit einer einfachen Bedienung und Suchfunktion nach Sendungen (z.B. nach Titel, Genre, Schauspieler etc.). Der Sagemcom Digital Receiver RCI88-320 KGB verfügt auch über die EPG Funktion (Elektronische Programmzeitschrift mit TV Programm für die nächsten 14 Tage) – so sparen Sie sich bei Bedarf den Kauf einer Fernsehzeitung.

Sagemcom RCI88-320 KDG > Ansicht von hinten mit allen Anschlüssen

Kabel Deutschland Digital Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG ist zukunftsfähig

Der heute neu bei Kabel Deutschland eingeführte Digital Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG ist auch für die Zukunft startklar. So plant der Kabelanbieter Kabel Deutschland unter anderem noch in diesem Jahr, mit einer eigenen Online Videothek (Video on Demand = VoD) online zu gehen. Der Sagemcom Digital Receiver RCI88-320 KDG ist hierbei das erste Gerät von Kabel Deutschland, welches bereits dafür vorgesehen ist. Auch weitere neue Dienste im Kabelnetz von Kabeldeuschland werden mit dem Sagemcom RCI88-320 KDG kein Problem sein.

Leistungsmerkmale des Kabel Deutschland Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG

Nachfolgend finden Sie eine Leistungsübersicht des neuen Kabel Deutschland Receivers Sagemcom RCI88-320 KDG, den sowohl Kabel Deutschland TV Neukunden, als auch Kabel Deutschland TV Bestandskunden >>> hier bestellen können:

  • Sagemcom RCI88-320 KDG mit HDTV mit HDMI – für beste Bildqualität und Tonqualität
  • 320 GB (Gigabyte) interne Festplatte für bis zu 200 Stunden Aufnahmezeit
  • 4 TV Tuner für gleichzeitig 4 Sendungen aufnehmen oder 1 sehen und 3 aufnehmen
  • Zeitversetztes Fernsehen – anhalten, vorspulen, fernsehen von laufenden TV Sendungen
  • Elektronische Programmzeitschrift (EPG) – TV Programm der nächsten 14 Tage
  • Persönliche Programm-Archiv ohne extra Datenträger dank eigener Festplatte im Gerät
  • Sagemcom RCI88-320 KDG mit Universal-Fernbedienung (auch Steuerung des TV möglich)
  • Einfach Bedienung und einfache Navigation durch Menüs
  • Optinal wählbarer Standby-Energiesparmodus im Sagemcom RCI88-320 KDG

Der Digital Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG ist in verschiedenen Digital TV Paketen von Deutschland erhältlich. Die Kosten richten sich nach dem vorhandenen und dem künftig gewählten TV Paket. Preisinfos im Kabel Deutschland Onlinshop. Alternativ können Sie sich hier auf unserer Seite das neue Werbevideo / Video zum Sagemcom RCI88-320 KDG ansehen.

Weitere interessante Meldungen aus dieser News-Kategorie sowie allgemeine Meldungen

125 Kommentare

  1. Sven schreibt:

    Hallo, hab gesehen das auch ein USB Anschluss am Sagemcom RCI88-320 KDG vorhanden ist. Wofür kann der benutzt werden? Nur zum Abspielen von Dateien auf USB-Stick oder Festplatte oder auch zum auslagern von aufgenommenen Sendungen oder mit externer Festplatte als zusätzlicher Speicherplatz zum aufnehmen?

    8. Sep. 2010 | #

  2. Tom schreibt:

    Private Sender, wie RTL, die HD über Kabel ausstrahlen werden, sollen nur über CI+ empfangbar sein. Unterstützt der Digital Receiver Sagemcom RCI88-320KDG denn CI+ ?

    9. Sep. 2010 | #

  3. Markus schreibt:

    Hallo, kann man über das Gerät denn auch Sky-Programme empfangen?

    11. Sep. 2010 | #

  4. Blacky311 schreibt:

    Der Sagemcom RCI88-320KDG scheint ein gutes Gerät zu sein. Mich würde nun intressieren, ob 4 TV-Tuner auch bedeutet , daß zeitgleich mehrere Sendungen aufgenommen werden können und dies dann entsprechend auch an verschiedenen Aufnahmegeräten (z.B. am Reciver selbst, an einen DVD-Recorder und an einem VHS-Recorder). Liege ich da richtig?

    13. Sep. 2010 | #

  5. Wolfgang König schreibt:

    Hallo wollte nur sagen, dass ich mit dem Kabel Deutschland Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG auch schon Sendungen von Sky in HD aufgenommen habe – alles Top.
    Anmerkung der Redaktion: Da sollte man sich nur nicht drauf verlassen, dass dies dauerhaft geht, denn eigentlich sendet Sky kopiergeschützte Sendungen aus ;-)

    13. Sep. 2010 | #

  6. Kai schreibt:

    Habe gesehen das der Reciever Sagemcom RCI88-320KDG einen Ethernet Anschluss / LAN Anschluss hat? Wofür ist der denn? Internet? Das wäre ja mal sau geil! Habe meinen Vertrag bei Kabel Deutschland nun verlängert und bekomme das Gerät Ende der Woche ohne Aufpreis! Das ist Service :) Ich freu mich schon auf das Teil! Mal sehen ob es so gut ist wie viele sagen. Bin mit meinem jetzigen von KD schon sehr zufrieden. Obwohl die 160 GB Platte teilweise immer über 3/4 gefüllt ist. Es nervt auch, das man nur 1 aufnehmen kann + 1 gucken. 4 Tuner im neuen Reciever sind natürlich sehr geil! Nur leider hat der kein Display mehr und das stört mich am meisten. Keine Uhrzeit und Programm anzeige mehr.
    Anmerkung der Redaktion: Wir freuen uns über deinen kurzen Testbericht über das Sagemcom RCI88-320KDG, wenn du das Gerät in Betrieb genommen hast ;-)

    14. Sep. 2010 | #

  7. Matthias schreibt:

    Zu den Fragen von Sven und Tom bzw. für alle interessierten “Neueinsteiger”: Genaue Informationen zur USB und Netzwerkschnittstelle sind der mitgelieferten Anleitung des Sagemcom RCI88-320KDG nicht zu entnehmen. Eine Verwendung des USB-Anschlusses ist Stand heute nur für den optionalen WLAN-Stick möglich. Laut Hotline sollen aber durch ein künftiges Software-Update Aufzeichnungen auf USB bzw. über Netzwerk getätigt werden können (um die Kapazität des Gerätes zu erhöhen). Der Sagemcom RCI88-320 KDG verfügt über ein eingebautes CI+, in welches die Smartcard eingeschoben wird. Die Entschlüsselung von privaten Sendern wie RTL ist dadurch natürlich möglich. Ob und wann es bei Kabel Deutschland Digital TV neben ARD, ZDF und arte weitere (auch private) Sender in HD geben wird, steht jedoch noch in den Sternen. Daher kann man bislang alle anderen Sender (einschl. RTL und die anderen privaten) in normaler digitaler Auflösung ansehen.

    14. Sep. 2010 | #

  8. Ralf schreibt:

    Hallo, die USB-Anschlüsse auf der Rückseite des Kabel Deutschland Receivers RCI88-320 KDG sind zum einen für einen USB-Stick oder externe Festplatte und der andere ist für einen W-Lan Stick um das Video on demand zu nutzen. Beide USB Anschlüsse sind aber noch deaktiviert, werden aber später per Kabel Deutschland Softwareupdate (Firmware) zugeschaltet. Wann genau das passieren soll ist noch nicht bekannt.

    15. Sep. 2010 | #

  9. Ralf schreibt:

    CI+ heisst Common Interface + und ist in den meisten neuen TV-Geräten verbaut.Um es nutzen zu können, kann man bei Kabel Deutschland ein CI+ Modul bestellen (je nach Paket ist es gratis zur Nutzung dabei, oder man bezahlt 79 € ). Die mitgelieferte Smartcard wird dann in das CI+ Modul geschoben. Der Sagemcom RCI88-320KDG hat mit dem CI+ Modul im TV-Gerät nichts zu tun. Das CI+ Modul ist nur eine Alternative für Kunden, die keinen Digital Receiver und somit eine 2. Fernbedienung möchten.

    15. Sep. 2010 | #

  10. Sebastian Agerer schreibt:

    @Blacky311: 4 Tuner im Sagemcom RCI 88-320 KDG bedeutet, dass man entweder 1 Sendung ansieht und 3 aufnimmt oder 4 Sendungen zugleich aufnimmt.
    @Kai: Der Netzwerkanschluss des Sagemcom RCI 88-320 KDG wird (noch) nicht gebraucht, erst wenn demnächst VoD (Video on Demand / abrufbare Videos) kommt.

    15. Sep. 2010 | #

  11. Tim schreibt:

    Ich habe gerade einen Testbericht zum Sagemcom RCI88-320 KDG gefunden. Dort wird unter anderen das Design und die Anmutung bemängelt. Kann das jemand anderes bestätigen? Im Wohnzimmer müssen die Geräte auch dementsprechend gut aussehen, sonst gibt es Ärger mit der Frau ;)
    Anmerkung der Redaktion: Über Design kann man sich immer streiten ;-) Schau Dir ggf. mal das Video zum Sagemcom RCI88-320 KDG an, um einen Eindruck zu erhalten.

    16. Sep. 2010 | #

  12. Sebastian Agerer schreibt:

    Hallo Tim, also ich finde den Sagemcom RCI 88-320 KDG recht ansehnlich in seinem schlichten mattem Schwarz. Er ist kompakt, also kleiner als meine alter HUMAX 9900c und ziemlich unaufdringlich. Meiner an sich sensiblen Frau stört das Gerät nicht. :-)

    16. Sep. 2010 | #

  13. Wolfgang König schreibt:

    Hi Sebastian, kannst Du mir helfen, ich finde die Ordner nicht, um die Filme reinzustellen oder ich bin zu Blöd – Bitte mal melden.

    18. Sep. 2010 | #

  14. Sebastian Agerer schreibt:

    @Wolfang König: Was meinst Du unter “Filme reinstellen”? Einfach nur aufnehmen? Aufnehmen: Nur Taste “Programm” drücken und zum entsprechenden Film gehen und dann – das geht am schnellsten – einfach die rote “REC”-Taste drücken fertigen. Anders geht es auch, wenn man die OK-Taste drückt; dann frag das Gerät, was man machen will: “Aufnehmen” oder sonst was.

    19. Sep. 2010 | #

  15. Nötzold Frank schreibt:

    Bekommt man den Sagemcom RCI88-320KDG auch ohne monatliche Gebühr? Wenn ja, was kostet er?
    Antwort der Redaktion: Aktuell gibt es das Gerät noch nicht zum Kauf.

    19. Sep. 2010 | #

  16. Wolfgang König schreibt:

    HI Sebastian, ich meinte die Ordner / Verzeichnisse, wo ich die aufgenommenen Filme reinstellen kann. Ich habe in der Anleitung zum Sagemcom RCI88-320 KDG einige Ordnersymbole nur ich finde die nicht. Gruss Wolfgang

    19. Sep. 2010 | #

  17. Artjom schreibt:

    Hallo an alle! Ich habe den Sagemcom RCI88-320 KDG Receiver nun seit einer Woche und weiss ehrlich gesagt nicht was ich machen soll. Ich bin total enttäuscht davon. 2 Jahre lang habe ich den Humax Receiver benutzt und war sehr zufrieden und noch zufriedener wo das Update rausgekommen war für die neue Firmware. Das umschalten ging super schnell, der Empfang war immer 100% bei den Tunern. Sobald ich das neue Gerät angeschlossen habe, waren die Tuner alle bei ca. 60dB, und wo ich den Suchdurchlauf gemacht habe, wurden alle Privaten Sender nicht gefunden (RTL, RTL2, SuperRTL, …), außerdem werden bei der Digitalen Programmzeitschrift keine Sendungen geladen… Es steht ÜBERALL Information nicht verfügbar ..oder so.. Erst nach ca. 1-2 Stunden fernsehen, werden einige Sendungen für die nächste Stunde geladen, aber nach einer Nacht im Standby Modus sind wieder alle geladenen Daten WEG!!!! Was mir außerdem noch aufgefallen ist, bei dem Softwareupdate steht ein Datum aus dem Jahr 1970 oder so… Keine Ahnung warum. Habe mich nun in der letzten Woche mehr mit dem Service von KabelDeutschland unterhalten, als mit meinen Freunden. Das einzige was sie mir immer sagen konnten, dass die keine Ahnung haben… Machen sie Werkseinstellungen, drücken sie den Knopf …blablabla… Dann meinten die zu mir dass mein Vermieter sich mit denen in Verbindung setzen muss, da es wahrscheinlich eine Signalstörung im Haus sein muss. Hat denn irgendjemand Probleme dieser Art von euch, wieviel dB Stärke habt ihr beim Tuner und funktioniert die Programmzeitschrift bei euch??? …ich habe keine Ahnung was da nicht stimmt!!!

    21. Sep. 2010 | #

  18. B.Wenzlokat schreibt:

    Warum startet der Sagemcom RCI88-320 KDG im Energiesparmodus so lange? Kann man die Startzeit verkürzen? Ist der Stromverbrauch im Standby Modus so extrem höher?

    21. Sep. 2010 | #

  19. K. Napus schreibt:

    Für mich ist bei dem Sagemcom RCI88-320 KDG die entscheidende Frage, ob es auch als Ausgangspunkt für externe Sendungsarchivierung geeignet ist. Das heißt, ob ich die Inhalte der Festplatte verlustfrei zum langfristigen Archivieren auf einen DVD / BluRay-Brenner übertragen / exportieren und dort brennen kann. Oder ob ich die Aufnahmen wenigstens über eine externe USB-Festplatte (als “Zwischenstation”) übertragen / exportieren und dann von dort aus das Datenpaket auf DVD/BluRay brennen kann, ohne dass es zu copyright-bedingten Abspielproblemen kommt. Sollte dies der Fall sein, so wäre der Sagemcom RCI88-320 KDG eine ganz gute Lösung. Leider macht Kabel Deutschland bislang zu diesem völlig alltäglichen Gebrauchsproblem, dass sicher zehntausende von KD-Kunden beschäftigt, (noch) keine Angaben. Warum? Fakt ist: Die Welt ist im HD-Zeitalter angekommen und will deshalb selbstverständlich auch HD-Kopien anfertigen und langfristig archivieren können – wie es mit dem analogen Signal oder mit digitalen Sat-Signalen seit vielen Jahren problemlos möglich ist. Was aber in der analogen oder in der Satelliten-Welt möglich ist, sollte auch den digitalen Kabelkunden ermöglicht werden, oder ich steige demnächst komplett auf Sat um (was sicher auch nicht wenige andere tun werden). Traurig genug, dass die großen Anbieter von Unterhaltungselektronik in Deutschland auch frisch nach der IFA 2010 gerade mal zwei (!) Geräte mit Festplattenrecorder anbieten, die TV-Signale von Kabel Deutschland (DVB-C-Tuner) überhaupt (!) verarbeiten können – wobei dem teuren Samsung BD-C8500 der Brenner fehlt, und der Panasonic DMR-EX 93C noch nicht einmal Full HD aufzeichnen kann. Also nochmal: Lassen sich mit dem Sagemcom von Kabel Deutschland Sendungen von der Festplatte exportieren, weiterverarbeiten, ggfs. brennen und auf anderen Geräten anschauen, ohne dass es zu copyright-bedingten Problemen kommt? Ist das Exportieren simpel? Welcher Sagemcom RCI88-320 KDG Besitzer weiß Bescheid?

    21. Sep. 2010 | #

  20. Matthias schreibt:

    Hallo User, das Sagemcom RCI88-320 KDG scheint ja ganz ok zu sein. Leider habe ich bisher nirgendwo etwas über die Umschaltzeiten gefunden. Also wie schnell schaltet der Sagemcom Receiver von einem TV Sender zum anderen? Das ist nämlich ein Aspekt, der einem die Freude sehr schnell verderben kann. Bitte um kurzes Feedback, vielen Dank!

    22. Sep. 2010 | #

  21. holger schreibt:

    Hallo User, also derzeit sind die USB und der LAN Anschluss beim Sagemcom RCI88-320 KDG deaktiviert, aber es soll kommen das es aktiviert wird. Wenn dies aktiv ist mit einem Software Update / Firmware Update von Kabel Deutschland, dann kann man Filme auf einer Festplatte sichern. Und der LAN Anschluss wird auch aktiviert, es finden gerade Video on Demand (VoD) Tests statt. Dann kann man Filme über den Rückkanal aus dem Internet schauen. Offizielle Termine sind noch nicht raus. Hoffe die info hat euch geholfen.

    23. Sep. 2010 | #

  22. K. Napus schreibt:

    Danke Holger, habe inzwischen auch zwei übereinstimmende Aussagen von Kabel Deutschland – einmal von einem KDG-Laden in der Stadt, einmal von der KDG Hotline. Beide sagen, es wäre “überhaupt kein Problem”, beim Sagemcom RCI88-320 KDG Daten per USB 1:1 auf eine externe Festplatte zu verschieben. Von einer noch ausstehenden Freischaltung dieser Funktion per Firmware / Update haben sie aber nichts gesagt. Desweiteren hieß es, es kämen “in Kürze” mehr Programme in HD (die ganz normalen Privatsender), ein genauer Zeitpunkt stehe aber nicht fest. Ich gehe mal davon aus, dass man das alles noch im Weihnachtsgeschäft stemmen will, um Neukunden zu gewinnen oder Abwanderungswillige in Richtung Satellit zu halten. Vielleicht (ein frommer Wunsch) bringt ja vor Weihnachten auch noch irgendein anderer Anbieter einen DVB-C- und HDTV-fähigen HD-Recorder mit BluRay-Brenner in einem Gehäuse auf den Markt… (träum).

    24. Sep. 2010 | #

  23. H.-D. Niemeier schreibt:

    Ich habe im Zuge eines Vertragswechsels bei Kabel Deutschland den Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG bekommen. Nach besten Erfahrungen mit dem Humax Receiver bin ich von diesem Gerät bitter enttäuscht. Die Hoffnung, ein ausgereiftes Gerät zu bekommen stellte, sich als Fehlgriff heraus. Mit Ausnahme der HD Qualität und der EPG funktioniert beim Sagemcom RCI88-320KDG im Grunde überhaupt nichts oder nach Laune:
    - Zeitversetztes Fernsehen Fehlanzeige
    - Programmieren von Sendungen Fehlanzeige
    - Wiedergabe von gelungenen Aufnahmen Fehlanzeige
    - Fortsetzung von gesehenen Aufnahmen Fehlanzeige
    - Löschen von gelungenen Aufnahmen Fehlanzeige
    Mit anderen Worten es geht gar nichts. Ich habe bereits mindestens 8 x den Lieferzustand wiederhergestellt und mehrfach den Sagemcom Receiver RCI88-320 KDG vom Stromnetz genommen, weil er sich aufhängte und keine Programmumschaltung oder Abschaltung über die Fernbedienung möglich war. Nach mehreren Telefonaten mit dem Kabel Deutschland Kundendienst teilte man mir mit, dass dieser Mangel / Fehler am Sagemcom RCI88-320 KDG bekannt sei und die Software / Firmware die Ursache wäre, an der gearbeitet würde.

    27. Sep. 2010 | #

  24. Michael schreibt:

    Wir haben den HD Recorder RCI88-320 KDG von Sagemcom jetzt schon 2 Wochen und sind total begeistert… Ohne so ein Gerät Fernsehen zu schauen – unvorstellbar!!!

    27. Sep. 2010 | #

  25. Matthias schreibt:

    @Artjom: Ich habe ein ähnliches Phänomen mit dem Sagemcom RCI88-320 erlebt: Bei einem Suchlauf wurden nur öffentlich-rechtlichen Programme gefunden (ARD und alle Dritten), jedoch keine privaten TV Sender wie RTL und Co. Wenn ich mein Antennenkabel fast komplett aus der Wanddose gezogen habe, habe ich bei einem Suchlauf plötzlich RTL und Co. empfangen, dafür aber alle zuvor empfangenen Sender (ARD und die Dritten) nicht mehr. Ich habe dann meine Dose getauscht, mein Kabel getauscht, einen Verstärker reingehängt – hat alles nichts gebracht. Dann durch Zufall habe ich ein T-Stück reingehängt, um zwei Geräte an die Dose anzuschließen, und dann gingen die meisten Sender (ein paar ruckelten aber noch). Habe mir dann einen Dämpfungsregler gekauft, reingehängt und so lange eingestellt, bis alle Programme problemlos funktionierten. Mein Signal war also nicht wie vermutet zu schwach, sondern zu stark, womit der Sagemcom RCI88-320 nicht umgehen konnte. Da wäre aber selbst Kabel Deutschland nicht so einfach draufgekommen, denn auch bei mir war die Hotline ratlos.

    27. Sep. 2010 | #

  26. M. Bayer schreibt:

    Der Sagemcom RCI88-320 KDG läuft bestens, aber erst nach dem ich ein Kabel mit 110 db (25,- €) an den TV-Eingang geschalten habe. Mit normalen Fernsehkabel kann man es vergessen. Zusätzlich wurde das mitgelieferte HDMI-Kabel gegen ein HighTech-Kabel ausgetauscht. Weierhin habe ich den Netzanschluss über die Fritzbox laufen. Jetzt warte ich nur noch auf die Freischaltung des USB für eine externe Festplatte. In dem Zusammenhang würde es mich interessieren, welches FAT-System der Sagemcom RCI88-320 dann unterstützt. Ich habe eine WD-USB-Festplatte mit NTFS.

    28. Sep. 2010 | #

  27. Mario schreibt:

    Da bisher noch keiner auf die Frage nach der Umschaltzeit des Sagemcom RCI88-320 KDG eingegangen ist, schreibe ich es einfach mal hier rein. Es dauert nicht mal 2 Sekunden, um das Programm zu wechseln, was ich persönlich voll in Ordnung finde. Ich hatte nun auch 2 Jahre lang den Humax DVR 9900 und muss ehrlich sagen, eine Mischung aus beiden Geräten wäre mir am liebsten. Der Humax schaut einfach 1000x besser und vor allem Hochwertiger aus und die integrierte LCD Anzeige auf der beim Humax Sender bzw. Uhrzeit angezeigt wurden, fehlen dem Sagemcom RCI88-320 KDG auch… Nerv! Was mich an dem neuen Redeiver Sagemcom RCI88-320 KDG aber am meisten aufregt ist folgendes. Ich schalte ihn im laufenden Betrieb aus und gleich danach wieder ein (bspw. weil mir gerade eingefallen ist dass ich noch was aufnehmen will bevor ich das Haus verlasse) Ätsch! Das geht nicht, denn dann bekomme ich zwar Ton aber der Fernseher bleibt schwarz. Auch nach mehreren Stunden ausgeschalteten Receivers stellt sich das gleiche Problem immer wieder ein. Für mich bedeutet das, dass ich das Sagemcom RCI88-320KDG immer erst vom Strom nehmen muss, bevor ich es wieder einschalten kann. Und für den Receiver bedeutet das… zurück zu Kabel Deutschland und her mit dem guten alten Humax. Der läuft zwar auch icht immer 100%, aber im großen und ganzen ist der OK. Der Sagemcom hingegen ist meiner Meinung nach völlig unausgereift und zudem noch hässlich! …Wenn der Sagemcom mal läuft (und man ihr nicht aus schalten will) sind die Funktionen eigentlich ganz gut und die Bedienung auch.

    29. Sep. 2010 | #

  28. dieter schreibt:

    Habe auch das Sagemcom RCI88-320 KDG und bin bis dato sehr zufrieden. Frage: kann man auch ohne diese Programmzeitung Sendungen für die Aufnahme speichern, die erst in 3 Wochen ausgestrahlt werden?

    30. Sep. 2010 | #

  29. Winny schreibt:

    Habe bevor ich diese Kommentare gelesen habe, beim Kabel Deutschland Kundenservice den Sagem RCI88-320 KDG Receiver bestellt. Bis jetzt habe ich noch den 99er von Humax, der ja, wie allgemein bekannt, auch seine Mucken hat. Bin aber im Allgemeinen zufrieden. Jetzt frage ich mich, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Ich werde den neuen erstmal durchtesten und dann die Ergebnisse hier bekannt geben.

    30. Sep. 2010 | #

  30. Sandy schreibt:

    Ich habe seit 4 Tagen den Receiver Sagemcom RC188-320 KDG mit eigenen (hochwertigeren) Kabeln installiert und er läuft perfekt. Die Programm-Umschaltzeit ist maximal 1 Sekunde, also sofort. Natürlich kann man über Design streiten. Wer mehrere Geräte beieinander stehen hat, die alle ihre eigenen Anzeigen ausstrahlen (Sound-Anlage, DVD/BluRay…..), der wird sich freuen, wenn er ein zusätzliches Gerät wie den Sagemcom RCI88-320 KDG Receiver bekommt, an dem nicht auch noch die dritte Uhrzeit angezeigt wird, sondern spartanisch die Anzeigen, die man wirklich braucht. Mit meinem alten Humax war ich auch zufrieden. Aber dieses Teil ist einfach genial. Das zeitversetzte Sehen funktioniert perfekt (nicht so umständlich wie beim Humax), die 4 Tuner sind sehr praktisch. Das einzig gewöhnungsbedürftige ist die Favoritenliste (die ist anstelle einer eigenen Sendersortierung). Aber dafür bekommt man mit der Senderliste auch gleichzeitig die aktuellen Programminformationen (EPG). Wenn jetzt noch die USB für externe Festplatte und / oder Bilder (.jpeg), movie, mp3 und der LAN / WLAN -Anschluß für Internet-Zugriffe freigeschaltet werden, dann sind aus meiner Sicht 100% erreicht. Allen denen, die Probleme mit dem An- und Ausschalten, der Sendersuche u.ä. und sonstigen Fehlfunktionen haben empfehle ich, das Teil sofort wegen Mängel zurückzuschicken.

    1. Okt. 2010 | #

  31. Klaus schreibt:

    Meine Frage ist, ob es “normal” ist, dass der Kabel Deutschland Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG am Antenneneingang im Ruhestand sehr warm ist?

    1. Okt. 2010 | #

  32. Bernd schreibt:

    Ich bin mit dem Receiver Sagemcom RC188-320 KDG sehr zufrieden. Das einzige was auch mich stört, sind die nicht freigeschalteten USB-Anschlüsse. Ich denke, wenn man sich für einen Digital Receiver mit diesen Anschlüssen entscheidet, hat das seinen Grund. Wenn diese dann nicht funktionsfähig sind, kann man das auch als Täuschung des potentiellen Kunden auslegen. Also eine “energische” Bitte an Kabel Deutschland: Seht zu, dass die USB Anschlüsse am Sagemcom RCI88-320 KDG zeitnah freigeschaltet werden.

    1. Okt. 2010 | #

  33. Sebastian schreibt:

    @dieter: Ja, man kann durch manuelle Eingabe am Sagemcom RCI88-320 KDG Sendungen für viele Wochen im voraus programmieren.

    1. Okt. 2010 | #

  34. Thorsten schreibt:

    Habe mir auch den Receiver Sagemcom RCI88-320KDG von Kabel Deutschland bestellt. Bin mal gespannt ob der vernünftig läuft. War bisher auch mit dem Humax ganz zufrieden.

    2. Okt. 2010 | #

  35. Küche schreibt:

    Hat einer den Sagemcom RCI88-320 KDG Receiver an einem Samsung Fernseher angeschlossen? Am Samsung Fernseher gibt es bei mir am HDMI Anschluss ein Problem, wenn ein zweites Gerät angeschlossen wird.

    3. Okt. 2010 | #

  36. Thorsten schreibt:

    Habe heute den neuen Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG in Betrieb genommen und bisher ist alles bestens! Allerdings hatte ich vorher einen Verstärker zwischen Dose und Receiver und das geht bei dem Sagem nicht! Es wurden keine Sender gefunden! Nachdem ich den Verstärker entfernt hatte, lief alles top!

    3. Okt. 2010 | #

  37. v8cruiser schreibt:

    Weiterhin habe ich den Netzanschluss über eine Fritzbox laufen. Ich wollte den Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG auch an die Fritz.Box anschließen, aber das Netzwerk erkennt den nicht automatisch, benötige dafür mal die Adressen bzw. wo bekomme ich die her? Ansonsten bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.

    3. Okt. 2010 | #

  38. TomTom schreibt:

    Habe heute erst vom Sagemcom RCI88-320 KDG erfahren. Eigentlich wollte ich ein Naxxon anschaffen, aber man such ja gerne nach preislichen Alternativen :-) Und obwohl ich nach der Lektüre hier bereits ein bisschen skeptisch geworden bin noch eine ganz andere Frage die mir auch die Hotline nicht 100% beantworten konnte: Funktioniert der RCI88 nur mit Kabel-Deutschland oder auch mit anderen Anbietern?
    Antwort der Redaktion: Der Sagemcom RCI88-320 KDG funktioniert nur mit einem Kabelfernsehen Anschluss von Kabel Deutschland, also nicht z.B. mit Unitymedia, Kabel BW oder Telecolumbus.

    4. Okt. 2010 | #

  39. Jürgen schreibt:

    Ich benutzte auch den HUMAX-Recorder, war aber wegen des Erscheinens der HD-version am neuen Gerät interessiert. Also den Sagemcom RCI88-320 KDG Dienstag Abend bestellt und Freitag bekommen. Soweit O.K. In diesem Forum war ich schon “vorgewarnd” was mich eventuell erwartet. Auspacken, anschließen und installieren ging ohne Probleme. Nach Softwareupdate hat er sogar nebenbei die EPG geladen, ohne auszuschalten. Die Beleuchtung der Funktionstasten ist keine schlechte Sache, aber es fehlt die Uhr als Sofortanzeige. Die Uhrzeit ist nur nach drücken der Programm-Taste zu sehen oder als Zeitbalken im Infofenster. Insgesamt funktioniert alles und das Bild ist über HDMI-Anschluß sehr gut. Aber der Rekorder hat Macken. Zum Einen fällt bei Programmwechsel eines Senders plötzlich das Bild aus (Ton ist da, Bild ist schwarz) oder das Bild bleibt und der Ton ist weg. Das passiert auch nach dem Senderwechsel, aber eben nicht immer. Es funktioniert wieder nach einem Senderwechsel und anschließenden zurückschalten. Dieser Fehler tritt auch beim eine Woche alten gleichen Rekorder von Bekannten auf, die nicht am gleichen Anschluß hängen. Wer hat noch Erfahrungen mit solchen unregelmäßigen Ausfällen und woran kann das liegen?

    4. Okt. 2010 | #

  40. Christoph schreibt:

    Mein Reciever Sagemcom RCI88-320 KDG übermittel zum Fernseher kein Signal über HDMI, woran kann das liegen, habe einen HDMI Anschluss welcher funzt, da ich meine PS3 auch ohne Probleme spielen kann,
    was kann das nur sein?

    4. Okt. 2010 | #

  41. Frank schreibt:

    Unterstützt der Sagemcom RCI88-320 KDG auch Kabelfernsehen vom Kabelanbieter Unitymedia oder nur Kabel Deutschland?
    Antwort der Redaktion: Das KDG im Namen steht für Kabel Deutschland und es wird auch nur dieser Kabelanbieter unterstützt (leider – siehe unser Beitrag zu “Zwangsbox“). Dieser Receiver ist als nicht mit Unitymedia kompatibel, da gibt es aber einen eigenen hochwertigen HD Receiver (Infos Unitymedia HD Receiver hier).

    5. Okt. 2010 | #

  42. Silvia schreibt:

    Auch ich habe seit kurzem den Sagemcom RCI88-320 KDG. Generell bin ich zufrieden damit, nur die Bedienungsanleitung sagt nicht so viel aus. Z.B. leuchtet bei mir öfter die Rec-Taste am Receiver im Standby-Modus grün obwohl ich keine Sendung programmiert habe.

    6. Okt. 2010 | #

  43. danny schreibt:

    Kann ich mit dem Sagemcom RCI88-320 KDG auch mein Sky Abo empfangen?
    Antwort der Redaktion: Ja, das sollte funktionieren, siehe Kommentar 5.

    6. Okt. 2010 | #

  44. Thorsten schreibt:

    Habe auch Probleme mit dem Ton beim Sagemcom RCI88-320 KDG! Dolby Digital über HDMI hat alle paar Sekunden Tonaussetzer, also musste ich auf Stereo schalten. Ausserdem hatte ich im Stereo Betrieb schon einige Male verzerrten Ton und konnte das nur beheben, indem ich das Gerät einige Minuten stromlos machte! Sorry, aber ich würde sagen das ist typisch “Franzosenschrott”! Und ich fahre einen Renault und weis wovon ich rede :-(

    6. Okt. 2010 | #

  45. Steffen schreibt:

    Ich habe jetzt auch seit ein paar Tagen diesen Sagemcom RCI188-320 KDG und bin vollkommen zufrieden. Jedoch finde ich es schade das wenn ich einen Recorder bestelle, der zwar Aufnehmen kann, aber ich die Sendung nicht auf USB Stick ziehen kann. Hoffentlich bringt Kabel Deutschland langsam mal das Update raus! Die Rec Taste am Gerät leuchtet grün wenn man etwas programmiert hat. Nimmt das Gerät die Sendung auf leuchtet sie rot. Wenn die Sendung aufgenommen wurde leuchtet diese Taste solange wieder grün bis man die Sendung einmal angeschaut hat. Meine Erfahrung.

    7. Okt. 2010 | #

  46. micha schreibt:

    Habe den Sagemcom RCI88-320 KDG 2 tage später als es rauskam gehabt, bin voll zufrieden, Sky funzt auch ohne probleme, anruf bei Sky wegen Skyprogramm auf neue karte buchen (G09) 2 min später war Sky aufgeschaltet, Aufnahme funzt auch problemlos. Leider noch nen paar kinderkrankheiten, Ton geht weg hilft nur ein Neustart, Aufnahmen lassen sich nur manchmal löschen, dann HDD plötzlich leer, Neustart alles wieder da ;-)

    7. Okt. 2010 | #

  47. Micha schreibt:

    Leider sind die USB Anschlüsse tot, somit lohnt sich das Gerät bisher nicht.

    7. Okt. 2010 | #

  48. Steffen schreibt:

    Ich habe jetzt einen Anruf von Kabel Deutschland bekommen, um zu ermitteln ob ich zufrieden bin. Da habe ich ja gesagt und die Dame nochmal mit den USB Anschlüssen gelöchert. Sie sage mir, das das Update für den Sagemcom RCI88-320 KDG spätestens Ende dieses Jahres rauskommen soll.

    8. Okt. 2010 | #

  49. Stefan schreibt:

    Nach dem ich mir jetzt alle Kommentare zum Sagemcom RCI88320KDG hier durch gelesen habe, bin ich mir ehrlich gesagt gar nicht mehr so sicher, ob ich mir den Sagem holen sollte oder doch besser erst mal noch meinen Humax DVR9900c weiter benutzen sollte. Der Sagem hat noch einige Kinderkrankheiten, die erst noch per Software update gelöst werden müssen. Hat denn der Sagem überhaupt eine Anzeige im Frontbereich? 3 Stelliges Zahlenfeld oder so? Ich find das Display in meinem Humax schon sehr wichtig und auch informativ! Was kostet mich dieser Receiver denn eigentlich wenn ich umsteigen möchte? Ich habe Zurzeit Kabel Digital+ und Zahle 16,90 Euro monatlich! Ich steig auf der KDG HP nicht ganz durch.

    8. Okt. 2010 | #

  50. riesade schreibt:

    Ich habe diesen Sagemcom Festplattenrecorder RCI88-320 KDG seit 10 Tagen und ich möchte ihn nicht mehr missen. Zur gleichen Zeit 3 Sendungen aufnehmen zu können ist schon der Hammer. Dass er ohne Display ist, stört mich auch sehr, aber ich kann damit leben. Mein Ton setzt auch etwas verzerrt aus, meist beim zeitversetzten Fermnsehen. Kommt aber selten vor. Da ich die Filme oder Serien gleich wieder lösche nach dem Ansehen, ist das nicht weiter tragisch. Ansonsten tolles Bild, alle Sender da, da ich außer HDMI keine weiteren Anschlüsse nutze, ist das Gerät für mich als Vielseher genial. Dem Stefan möchte ich sagen, daß das Gerät bei eine Bestellung von Kabel Digital+ (mit PayTV Sendern) im Monat 10,90 € kostet und mit dem Pay TV Paket dem Kabel Digital Home+ 20,90 €.

    9. Okt. 2010 | #

  51. Dieter schreibt:

    Ich habe den Sagemcom RCI88-320 KDG Rekorder über das HDMI-Kabel an den TV angeschlossen. Bei einigen Sendern habe ich jedoch kein Ton dabei – wie kann das sein? Danke!

    11. Okt. 2010 | #

  52. Sven schreibt:

    Bei mir funktioniert der Sagemcom RCI88-320 KDG soweit einwandfrei, außer das bei Sky-Sendern ab und zu der Ton weg ist (habe Sky auf die Karte von Kabel Deutschland buchen lassen). Wenn ich das Gerät einmal neu gestartet habe funktioniert alles wieder. Hat jemand ähliche Probleme?

    13. Okt. 2010 | #

  53. Detlev schreibt:

    Mit dem Sagemcom RCI88-320KDG bin ich sehr zufrieden. Alle Funktionen und Möglichkeiten arbeiten einwandfrei. Auch die Skalierung auf 1080p bei nicht-HD-Sendern ergibt ein hervorragendes Bild. Nun eine Frage: Wenn ich das Gerät in den Stand-By-Modus schalte, verändern sich die Arbeitsgeräusche des Gerätes nicht. Beispiel: der Lüfter läuft weiter und andere Geräusche sind zu hören. Wie ist der Stand-By-Modus bei Euch?

    13. Okt. 2010 | #

  54. ZILLE schreibt:

    Der Sagemcom RCI88-320 KDG ist ganz schön unreif. Die Antennenbuchsen werden wohl warm, da dort ja Lüftungschlitze sind, die die warme Luft nach aussen transportiert. Nennt man auch 1 Chip Rechner diese Recorder. Das Softwareupdate hoffe mal noch im Dezember dieses Jahres, das es updatebar ist, weil die Anschlüsse ja das Interessanteste an so einem Teil was es schon eigendlich ewig gibt, sind: USB für Festplatten / Sticks / optionaler WLAN-Stick (quasi RJ45 Netzwerkabel weglassen).

    13. Okt. 2010 | #

  55. uwe schreibt:

    Ja der Ton beim Sagemcom RCI88-320 KDG, davon kann ich ein Lied singen. Habe das Filmpaket von Kabel Deutschland und das Filmpaket von Sky. Der Ton ist über eine Heimkinoanlage angeschlossen – mit HDMI Kabel und optischer Verbindung. Die Heimkinoanlage sollte in der Lage sein, die Tonsignale selbständig zu erkennen und in den Modus schalten was gerade gesendet wird (Dolby.B.Z.W.Stereo). Nicht alle Sendungen werden in Dolby ausgestrahlt. Am Recorder, am Fernseher und an der Heimkinoanlage sollten alle Einstellungen genau vorgenommen werden. Wenn ich von Kabel Deutschland auf Sky umschalte ist der Ton weg, erst eine Werkszurücksetzung gibt er mir Ton, andersrum von Sky auf KD genau das selbe. Wir hatten mal das Problem, dass wärend des gucken eines Filmes der Ton weg war. Nach langen Telefonaten mit Kabel Deutschland, geben Sie jetzt zu, dass der Sagemcom RCI88-320KDG fehlerhaft sei und ich soll warten, bis ein Update kommt, wann das kommt weiss niemand.

    15. Okt. 2010 | #

  56. Patrick schreibt:

    Hat schon mal jemand das Problem mit einem Wackelkontakt im Antenneneingang des Sagemcom RCI88-320 KDG gehabt? Kann den Antenneneingang mittlerweile richtig hin und her bewegen. Aber KD kümmert sich drum.

    16. Okt. 2010 | #

  57. Tomarni schreibt:

    Ich habe gestern ein Austauschgerät Sagemcom RCI88-320 KDG Rekorder bekommen. Es zeigt aber ähnliche Macken wie sein Vorgänger. Habe erst heute diese Kommentare entdeckt. Vielleicht ist mein Signal zu stark? Ich werde mal da ansetzen. Mein erstes Gerät schaltete sich aus dem laufenden Betrieb in den Tiefschlafmodus und lies sich nicht mehr erwecken. Diesen kann man angeblich ausschalten, es ging und geht bei beiden Geräten in der Menüeinstellung nicht. Verzerrten Ton und viele Bildaussetzer muss ich bis jetzt hinnehmen. Ich habe das Gefühl die Firmware ist noch nicht ausgereift.

    16. Okt. 2010 | #

  58. Sebastian schreibt:

    @ ZILLE: Ich wäre auch an einem brauchbaren USB-Anschluss und an einem Netzwerlanschluss interessiert. Ich glaube allerdings, dass KDG nicht besonders interessiert ist, dass wir diesen umfangreich nutzen. Ich fürchte, dass es dabei viele Einschränkungen geben wird. Gruß Sebastian

    17. Okt. 2010 | #

  59. Günter schreibt:

    Sagemcom RCI88-320 KDG – USB funktioniert noch immer nicht! Noch keine neues Update vorhanden! Traurig , aber wahr! Beim automatischen Umschalten des MDR-Sachsenspiegel-Programmes auf das MDR-Abendprogramm 19,30 Uhr, ist manchmal der Ton weg oder der Ton da und das Bild weg. Was kann da sein?

    17. Okt. 2010 | #

  60. Jürgen schreibt:

    Möchte nach 3 Wochen Test meinen Kommentar vom 4.10. ergänzen und dabei die Erfahrungen anderer Nutzer ergänzen. Das Hauptproblem beim Sagemcom-Rekorder RCI88-320 KDG scheint die Übertragung des Tons zu sein. Am Bild, mit HDMI-Kabel zum Fernseher verbunden, gibt es nichts auszusetzen. Den Ton habe ich mit optischen Kabel zum Verstärker und parallel mit Cinch vom Fernseher zum Verstärker verbunden. Die Ton-Ausgänge des Rekorders (HDMI und Optisch) habe ich eingeschaltet. Am Verstärker wähle ich zuerst optisch. Keine Tonausfälle hatte ich bei Dolby Digitalübertragungen. Da kann man die Lautstärke des Rekorders bis 2 Striche herunter regeln, den Rest über Verstärker steuern. Bei normalen Sendungen muss man die Rekorderlautstärke relativ weit “aufdrehen” und auch die des Verstärkers. Tonausfälle hatte ich hauptsächlich bei den 3. Programmen wie MDR, NDR und RBB und auch nur in den Zeiten 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Die anderen Dritten waren O.K.. Ausfälle gab es auch beim zeitversetzten Anschauen. Zuerst läuft alles, plötzlich setzt der Ton aus und kommt auch nicht wieder. Wenn das Bild ausfällt hilft meißt ein kurzes Umschalten des Senders und wieder zurück. Die Ursache des Tonausfalls kann ich nicht nachvollziehen. Muß wohl softwaremäßig sein. Man sieht hier aber, dass die Sagemcoms RCI88-320 KDG zum Großteil die gleichen Macken haben. Werde das Forum weiter verfolgen.

    18. Okt. 2010 | #

  61. Luten schreibt:

    All die Probleme habe ich auch mit dem Sagemcom RCI88-320 KDG. Geholfen hat, das ich nur 1 Sendung aufnehme und den Recorder nicht weiter nutzen. Dann kann man es anschauen ohne Probleme. Wenn mann mehr nutzt, geht alles nicht mehr. Das mit dem Software Update für den Sagemcom RCI88-320KDG hat man mir übrigens auch gesagt. Aber zum Warten habe ich keinen Vertrag abgeschlossen sondern um den Recorder zu nutzen – UM ALLES ZU NUTZEN!

    18. Okt. 2010 | #

  62. Minoschman schreibt:

    Habe seit gestern den Sagem Receiver RCI88-320 KDG. Installation war kinderleicht musste nicht mal die Bedienungsanleitung lesen. Ton und Bild hervorragend, sowohl über Scart oder HDMI. Bis jetzt keine Bild oder Tonstörungen. So sollte es sein denn für 29,90 € im Monat sollte man Qualität erwarten.

    19. Okt. 2010 | #

  63. Richard schreibt:

    Mein Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG funktioniert eigentlich sehr gut, keine Tonprobleme (Ausnahme: unterschiedliche Lautstärken). Allerdings habe ich bei manchen Filmen ein Formatproblem, die Balken oben und unten sind zu groß, d.h., das Bild wird zusammengedrückt (z. B. Robin Hood, König der Diebe auf SAT1, aber auch viele Filme auf Kabel1 oder Kabel Klassics, v.a. ältere Filme). Einen Umschaltmodus auf 4:3 gibt es nicht (Eingang am TV Sharp über HDMI). Kennt jemand dieses Problem?

    19. Okt. 2010 | #

  64. Thomas Christoph schreibt:

    Bei mir ging zunächst alles super. Aber jetzt nun fast nichts mehr – nur noch Fernsehen. Aufnahmen, weswegen ich mich ja eigentlich dafür entschieden habe, gehen überhaupt nicht mehr. Trotz vieler Neustarts, Formatierungen etc. Eine Aufnahme war nur teilweise – steht zumindest so da. Man kann aber keine Sekunde davon ansehen, auch Löschen versagt. Nach Neuformatierung immer noch vorhanden…
    KD sagt – Software – sie arbeiten dran. Wann es behoben wird??? Hoffentlich in den nächsten Tagen, hoffentlich auch bald ein Update für Nutzung der USB-Ports.

    19. Okt. 2010 | #

  65. Titzi schreibt:

    @ Luten. Habe das gleiche Problem gehabt. Bis 3 Tage später NICHTS mehr ging. Kein Empfang auf allen Tunern. Kabel Deutschland sagt seit 3 Tagen das sie sich melden. NICHTS passiert, obwohl ich täglich anrufe. Ich sehe es genau wie du, wir zahlen, also wollen wir Leistung!!! Meines erachtens ist das Gerät KERNSCHROTT! Kabel Deutschland MUSS REAGIEREN ! Oder wir müssen KD massiv unter Druck setzen!

    21. Okt. 2010 | #

  66. Maverick schreibt:

    Ich hab seit heute den Sagemcom RCI88-320 KDG. Nun habe ich an meinem Samsung TV nur einen HDMI Anschluss, wo ich einen DVD Player dran habe! Ich dachte dann, dass es ein HDMI Kabel 2 in 1 HDMI gibt!? O.K. das gibt es auch und schon gekauft, leider scheint es mit dem RCI88-320 KDG zu klappen! Komischer Weise, der DVD Player läuft, aber der Recorder nicht (Kein Signal)?!

    23. Okt. 2010 | #

  67. Bernd schreibt:

    Habe den Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG seit ca. 4 Wochen und ca. 15 Sendungen aufgenommen und die ersten auch schon wieder gelöscht. Funktioniert prima. Auch mehrere Sendungen parallel aufnehmen geht top. Das einzige Problem das ich z.Zt. habe, dass der Receiver per Scart an mein ca. 20 Jahre altes Fernsehgerät angeschlossen ist. Lt. Bedienungsanweisung soll das 4:3 und 16:9 Signal an der Scartbuchse anliegen, tut es aber nicht. Bei 16:9 Filmen wird das Bild auf 4:3 gezogen, so dass die ganzen Schauspieler Eierköpfe haben. Kabel-Deutschland hat mir jetzt bestätigt, dass hier noch ein Fehler in der Software vorliegt. Am Update wird angeblich gearbeitet. Wenn ich die Probleme lese, die die anderen User haben und an wie vielen Updates z.Zt. gearbeitet wird, habe ich die Befürchtung, dass das ganze noch ein gutes Weilchen dauern wird. Ich hoffe, dass am Ende alles gut (und nicht alles Wut, weil es so lange dauert) wird.

    23. Okt. 2010 | #

  68. Helmut H. schreibt:

    Warum kann man den Receiver nicht privat kaufen? Bei einer Laufzeit von 5 Jahren berappt man für den Receiver schon stolze 600 Euro! Und dann gehört er mir immer noch nicht! Ich warte erst mal ab.
    Anmerkung der Redaktion: Die Grundgebühr / Miete zahlt man im Regelfall nicht allein für den Receiver, sondern auch für im Paket enthaltenes Digitalfernsehen und ähnliches. Außerdem geht Kabel Deutschland ggf. davon aus, dass man alle 2-3 Jahre das Gerät in ein neues tauscht, weil die Entwicklungen da ja schnell voran gehen.

    23. Okt. 2010 | #

  69. Tomarni schreibt:

    Ich habe meine neue gegen eine alte TV Dose mit einem Dämpfungswiderstand getauscht jetzt habe ich bei den meisten Sendern einen guten Empfang mit dem Sagemcom RCI88-320 KDG. Nur Regional Programme machen Probleme, scheinbar reicht der Frequenzbereich der alten TV-Dose nicht ganz aus. Den Energiesparmodus konnte ich endlich abschalten. Jetzt schläft der Sagemcom RCI88-320 KDG nicht mehr ein. Das Aufnehmen von Sendungen geht gut, auch im Parallel-Modus. Beim Tatort letzte Woche blieb bei Stereoton Einstellung mit HDMI Kabel der Dialogton weg man hörte nur den Hintergrundton. Jetzt macht der Receiver deutlich mehr Spaß, ich hoffe auf das Update.

    25. Okt. 2010 | #

  70. Jörg Z. schreibt:

    Hallo, mein Reciver Sagemcom RCI88-320 KDG hat gestern das erste mal keine Sendung aufgezeichnet, obwohl ich eine programiert hatte. Als ich die Sendung heute schauen wollte, kam leider gar nichts. Jetzt spinnt das Gerät komplett. Es leuchten alle Lampen und ich kann kein Programm mehr schauen. Auf einen Rückruf mit der Service Abteilung von Kabel Deutschland warte ich nun schon schon knapp 4 Stunden.

    27. Okt. 2010 | #

  71. Wolfgang S. schreibt:

    Wir sind begeistert! Installation und Handhabung des Sagemcom RCI88-320 KDG sind – gerade für uns “technikferne” Benutzer – sehr einfach und leicht verständlich. Die Aufnahme von bis zu 3 Sendungen gleichzeitig und alle anderen phantastischen Möglichkeiten (zeitversetztes Sehen usw.) – einfach toll; die Beratung durch Kabel Deutschland per Mail und – kostenfreie – Hotline hat uns angenehm überrascht. Unsere – ebenfalls vorhandene – Satelittenanlage werden wir wohl abbauen …

    28. Okt. 2010 | #

  72. BK schreibt:

    Habe seit einigen Tagen Probleme mit dem Ton nach Umschalten auf die nächsten Sender am Sagemcom RCI88-320 KDG. Auffällig ist dies bei ARD-Pkt. und den Dritten. Der Ton verschwindet nachdem das Informationbanner zum Sender geöffnet wird. Teilweise konnte dieser Fehler durch Ausschalten des Gerätes und erneutes Einschalten behoben werden. Dies funktioniert aber nicht immer. Schade, sonst bin ich nach anfänglichen Problemen und notwendigem Umtausch zufrieden. Ich hatte den gleichen Effekt mit dem zu hohen Pegel – Nach Absenken wurden alle Sender gefunden.

    29. Okt. 2010 | #

  73. Günter schreibt:

    Habe das Tonproblem beim Sagemcom RCI88-320 KDG offensichtlich gelöst. Neben der HDMI-Verbindung zum TV-Gerät habe ich zusätzlich eine Audio-Verbindung von den Sagemausgängen (L R) zum TV-Gerät gezogen (direkt der Audioeingang unter dem HDMI-Eingang des TV-Gerätes). Seit dieser doppelten Audio-Verbindung scheint es mit dem Ton zu klappen. Diese doppelte Audioverbindung ist normalerweise nicht notwendig, weil ja über HDMI auch der Ton übertragen wird – ist aber eben mit Problemen verbunden.

    31. Okt. 2010 | #

  74. hunter schreibt:

    Mittlerweile gibt es den Sagemcom RCI88-320 KDG auch von manchen Anbietern bei ebay zu kaufen. Hat jemand Erfahrung mit diesen Verkäufern? Bzw. sind das überhaupt legale Produkte? Weiterhin stellt sich mir die Frage, ob ich bei diesen Produkten auch die Möglichkeit für ein Software-Update habe? Danke schon mal für die Antworten :-)

    5. Nov. 2010 | #

  75. Matthias schreibt:

    Wir haben seit einiger Zeit den Sagem RCI-88-320 KDG Recorder und sind sehr enttäuscht. Bei Aufnahmen kommt es sehr oft vor, daß diese vom Recorder zerstückelt werden. Im Grunde kann man mit diesem Gerät nichts zuverlässig aufnehmen. Laut Kabel Deutschland sollte das am Signal liegen, zu wenig DB, was weiß ich. Ein Techniker von KD überprüfte mit einem mobilen Messgerät die Leistung unserer Leitung und sagte, daß sie nicht optimal wäre, aber für den Recorder noch ausreichend und die Störungen müßten am Gerät liegen, zumal das Livebild größtenteils gut ist. Nach einem weiteren Anruf bei KD sagte mir der Kundenbetreuer: “…das Problem ist bekannt…Aufnahmen, insbesondere längere, seien mit diesem Gerät zur Zeit noch nicht möglich…ein Update ist in Arbeit…” ??? Hallo ? Was bitte ist das denn für ein Service, werden hier wissentlich Geräte mit einem Softwaremangel ausgeliefert? Da weiß man wirklich nicht mehr was man sagen soll; wir behalten ihn jedenfalls erstmal, und nehmen wie schon immer wieder alles auf unserem DVD-Recorder auf, da gibt’s dann keine Fehler!

    7. Nov. 2010 | #

  76. Jens F. schreibt:

    Ich möchte mir den Sagem RCI-88-320 KDG Recorder zulegen. Frage: Weiß jemand ob der Recorder die Bilder hochscaliert???

    8. Nov. 2010 | #

  77. Kabel Deutschland: FOX HD, Sport1+ HD, Syfy HD, TNT Film / Serie HD schreibt:

    [...] Die Kabel Deutschland HD Option bietet ab sofort 6 HDTV Fernsehsender Details [...]

    9. Nov. 2010 | #

  78. Peppi schreibt:

    Haben seit einer Woche einen neuen Flachbildschirm 42´er, FullHD. Gestern den neuen Sagemcom RCI88-320 KDG bekommen. Anschluss verlief absolut problemlos, alle Programme gefunden. HD-Sender (ARD, ZDF und arte) haben ein absolut tolles Bild (logo).Die Dritten Programme ein sehr gutes Bild, die privaten Sender dagegen ein sehr schlechtes. Woran kann das liegen?

    10. Nov. 2010 | #

  79. Gassner schreibt:

    Funtioniert das Gerät auch wenn man kein Kabelfernsehen sondern Satlelitenfernsehen hat?
    Antwort der Redaktion: Nein, das Gerät ist ausschließlich für Kabelfernsehen von Kabel Deutschland bestimmt und funktioniert nicht als Sat-Receiver.

    11. Nov. 2010 | #

  80. Blubber schreibt:

    Ich bekomme in 2 Tagen den neuen Sagem RC 188-320 und wenn ich hier die vielen schlechten Meldungen lese, dann denke ich es war ein Fehler dieses Gerät zu bestellen. Naja aber vieleicht wird es ja doch was. Ich werde auf jeden Fall davon berichten.

    11. Nov. 2010 | #

  81. Daniel schreibt:

    Hi habe seit heute meinen Sagemcom RCI88-320 KDG, nur bin ich unschlüssig welche Einstellung ich vornehmen soll. Habe einen Panasonic 42 PZ700ea Full HD. Verbunden sind die Geräte über HDMI. Stellt ihr dann 720p oder 1080i ein. Ich finde bei letzteren ist das Bild etwas verschwommen. Gibt es eine Lösung?

    11. Nov. 2010 | #

  82. Katrin schreibt:

    Wir haben den Receiver seit 2Wochen und sind mit Bild, Aufnahme etc. sehr zufrieden. Unser Problem ist die Lautstärke. Wir regeln auch den Frernseher über die Receiver-Fernbedienung und wenn wir vom Receiver umschalten, ist der Fernseher tierisch laut, da wir den Receiver immer voll aufdrehen müssen, damit wir überhaupt etwas hören und leider brummt er dann auch und macht komische Geräusche bei zappen. Wie kann man die Lautstärken Grundeinstellung vom Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG verändern???

    11. Nov. 2010 | #

  83. Frank schreibt:

    Habe schon den zweiten Sagem RCI88-320 KDG. Habe damit nur Probleme, abgehackter Ton, Kästchenbildung im Bild, kaum Senderinformationen im EPG. Monteur war da, bei mir war die dB-Zahl mit 78 zu hoch, er drosselte auf 70. Keine Änderung. Zig Anrufe bei der Hotline brachten keinen Erfolg. Bekam vorgestern Tauschgerät, ebenfalls keine Änderung. Es ist egal ob HDMI Kabel oder Scart, die Störungen sind identisch. Software zeigt mir was von 1970 an aber die installierte Software 0.8.10.9.-56 soll aktuell sein. Neustarts, Rücksetzung in den Werkszustand, alles vergebens. Es muss einfach am Gerät, bzw. der Software liegen, denn meine alte Humax-Box ohne HD lief tadellos. Anrufe bei Kabel-Deutschland sind jedenfalls sinnlos, man bekommt nicht die Information dass die Geräte fehlerhaft sind. Ich werde mir wohl eine eigene Box kaufen die mit der Smartcard kompatibel ist. Wirklich äußerst unschön das Ganze.

    12. Nov. 2010 | #

  84. klauspaul schreibt:

    Wie kann ich von der Festplatte einen Film auf DVD-Rekorder überspielen?

    13. Nov. 2010 | #

  85. Theseus schreibt:

    Ich hab den Sagemcom RCI88-320KDG seit vorgestern. Bisher alles i.O. Allerdings wollte ich heute anhand der Bedienungsanleitung die Fernbedienung auf meinen TV programmieren. Es ist ein Sharp. Da soll man den passenden Code eingeben. In der Bedienungsanleitung stehen aber mehrere. Zum einen ein Markencode (1686) und mehrere TV-Codes. Welchen davon man eingeben soll, dazu schweigt die Bedienungsanleitung. Weiß jemand Rat, welchen Code man eingeben soll und wie man an den richtigen TV-Code kommt?

    13. Nov. 2010 | #

  86. Theseus schreibt:

    Hab noch was vergessen: Wenn man Filme (z.B. über den EPG) aufnimmt, startet die Aufnahme manchmal vor dem Film und zwar auch schon mal ein paar Minuten vorher und das, obwohl der Film nicht verspätet ausgestrahlt wird. Ist das bei Euch auch so? Ich wollte dann die überflüssigen Minuten wegschnipseln, fand aber keine Möglichkeit dazu. Bei meiner JVC VHS/DVD/Festplatten-Kombi geht das problemlos über die Funktion “Aufnahme teilen” und dann den überflüssigen Teil löschen. Geht das beim RCI88-320 KDG nicht oder bin ich bloß zu doof es zu finden? Blöd wäre das halt in den Fällen, in denen man ein Aufnahme startet und mehrere Filme hintereinander in einem Block aufgenommen werden. Die Spulerei zum 2. oder 3. Film wär dann schon arg lästig.

    13. Nov. 2010 | #

  87. Dirk schreibt:

    Habe den Sagemcom RCI88-320 KDG nun seit ein paar Wochen getetst. Bei mir treten weder Störungen, noch sonstige Fehler auf. Sky und Kabel HD top Bild Top Ton – nix zu meckern dran auszusetzen. Installation Kinderleicht – Handbuch nicht erforderlich. Softwareupdate für den Receiver soll bis spätestens Ende November übertragen werden. Dabei wird Ethernetschnittstelle sowie USB Anschluss für alles freigeschaltet, inklusive Einbindung in ein bestehendes Netzwerk und Anschluss externer Festplatten zur Aufzeichnung. Mit dem Teil ist KD / Kabel Deutschland mal nen guter Wurf gelungen.

    13. Nov. 2010 | #

  88. Jürgen schreibt:

    Für Daniel 81. Guck mal auf die ARD Videotextseite 461. Das HD Paket von Kabeldeutschland läuft auf 1080i. Mein Sagem läuft seit 6 wochen einwandfrei mit HD.

    14. Nov. 2010 | #

  89. Stefan schreibt:

    Ich habe Kabel Deutschland seit einem halben Jahr und den Sagemcom RCI88-320 KDG seit knapp einem Monat und bin summa summarum recht zufrieden. Konfiguration: Über HDMI mit einem Flachbildschirm verbunden (Panasonic). Anfangs wollte ich ihn allerdings wegen permanenter Tonaussetzer entnervt zurückgeben, fand dann aber eine zufriedenstellende Lösung: Für den Tonausgang deaktivierte ich “Dolby Digital über HDMI” ab (unter Einstellungen). Der normale Stereoton wird seither fast immer einwandfrei wiedergegeben (Ausnahme: Arte HD bei zweisprachigen Sendungen – ruckelt weiterhin). Ich habe noch nicht versucht, den optischen Ausgang des Sagemcom direkt an die Tonanlage auszugeben (der Ton kommt bisher vom Flachbildschirm über opt. Kabel an selbige).

    @ Theseus (Nr. 86): Ich habe es extra so eingestellt, dass die Aufnahme etwas früher beginnt und ca. 10 Minuten später endet. Das ist bei verspätetem Sendebeginn gut, und manchmal läuft schon vor dem Sendungsbeginn ein Trailer. Auch fürs Überspielen auf DVD ist ein kleiner Vorlauf praktisch.

    A propos Speicherung auf DVD: Ich übertrage eine Sendung, die ich speichern möchte, über Scart auf den DVD-Recorder. Der Titel der Sendung wird sogar automatisch mit übertragen und die Qualität ist besser als bei Direktaufnahme aus dem analogen Kabel. (Ich mache das trotzdem nur, wenn analoge Aufnahme nicht zugänglich ist.) Das Schneiden vor der Überspielung auf DVD (Vorlauf, Nachlauf, Werbung raus) erledige ich dann wie gewohnt auf dem analogen DVD-Recorder.

    15. Nov. 2010 | #

  90. Stefan schreibt:

    Bin seit 2 Jahren Kabel Deutschland / KDG Kunde, bis vor kurzem mit dem Humax 9900c. War ein tolles Gerät, aber nach 2 Jahren zur Miete musste er weg. Habe mit dem Gedanken gespielt, den Sagem RCI88-320 KDG zu nehmen. Aber das hieße, sich weiterhin an KDG binden für mind. 10 € im Monat. Habe also mein Kabel Digital+ gekündigt und bin auf digitalen Empfang (2,90 €) gewechselt. Als Receiver habe ich mir den TechnoTrend C832 geholt. Hat HDMI (aber nur 1080i) und PVR-Ready. Also Receiver für 170€ geholt plus 500 GB externe Festplatte für 44 €. Habe jetzt einen HDTV-Receiver mit 500 GB für 214 €. Hat zwar nur einen Tuner, aber wer bitte nimmt 4 Programme gleichzeitig auf? Ich nicht. Und dafür ist das MEIN Receiver und nicht nur gemietet. Davon sollten viel mehr KDG-Kunden Gebrauch machen um denen zu zeigen, dass Knebel-Verträge Sch… sind.

    16. Nov. 2010 | #

  91. Stefan schreibt:

    Weitere Antworten und Tipps aus meiner Erfahrung:

    @ Theseus (86): Man kann definitiv nicht teilen oder Teile löschen. Das ist auch nicht wirklich nötig. (Zeitaufwand dafür nur sinnvoll beim Brennen auf DVD – Schneiden wird dann auf dem DVD-Recorder erledigt, siehe meine vorige Antwort). Auch mehrere Sendungen im Block aufzunehmen leuchtet mir nicht ein. Man kann jede Sendung gut für sich aufnehmen. Jede hat dann einen eigenen Vor- und Nachlauf, denn es sind ja 4 Empfangsteile vorhanden, die der Recorder sinnvoll automatisch zuweist.

    @ Theseus (Nr. 85): Programmierung der Fernbedienung: Codes nacheinander einfach ausprobieren. Eigentlich ganz einfach: Nach der Code-Eingabe die Aus-Taste drücken. Geht der Fernseher aus, hat man den richtigen Code. Die programmierte Fernbedienung ist echt gut. Man kann jederzeit die Lautstärke regeln, Programme und AV-Kanal umschalten (mit Taste TVRadio!!!), Select, Navigationstasten usw. – geht bei mir jedenfalls alles.

    Noch eine feine Sache möchte ich erwähnen. Obwohl mein Flachbildschirm einen eigenen Kabel-HD-Decoder hat, sehe ich doch inzwischen lieber über den Sagemcom fern. Er nimmt nämlich – ohne dass man irgendwelche Tasten drücken muss – das laufende Programm, das man sieht, permanent auf. So kann man einfach mit “Pause” anhalten, wenn man mal was sagen möchte oder unterbrochen wird. Man kann auch jederzeit zurückspulen, wenn man etwas noch mal sehen möchte. Man kann sogar nachträglich speichern oder die Aufnahme fortsetzen, wenn man umschalten möchte, und die Sendung so für sich oder andere zum Wiedersehen aufbewahren. Ich finde, das ist wieder ein echter Fortschritt. (Ähnliches geht zwar über TimeShift auch bei älteren Recordern, aber man musste es immer extra einschalten.)

    16. Nov. 2010 | #

  92. klauspaul schreibt:

    Ich benötige einen Anschlussplan für Fernseher (Philips), Rekorder (Sagemcom RCI88-320 KDG) und Rekorder (FUNAI) zum Überspielen von Sagemcom auf DVD. Wer kann mir helfen?

    17. Nov. 2010 | #

  93. Klausi schreibt:

    Nach 4 Tagen Nutzung kein Bild nur Ton! Nach Rückfrage mit Kabel Deutschland Hotline Sagemcom RCI88-320 KDG vom Netz getrennt, neu anschließen, alles wieder o.k. – einmalige Sache? Nein, bis heute noch 4 x der gleiche Aussetzer. Laut Hotline ist es ein Softwareproblem, woran “fieberhaft” gearbeitet wird! Ich gebe jedem Recht, der sagt, dass man für sein Geld eine entsprechende Gegenleistung erwarten kann. Aber nebenbei gesagt,ist es hier wie bei den meisten Autofirmen. Bedenkt man die vielen Rückrufe bei Mängeln, dann kommt man doch unweigerlich zur Ansicht, dass der Kunde der billigste Warentester ist! So auch bei diesem Sagemcom RCI88-320 KDG. Nach umfangreicher recherche im Internet muss ich sagen, dass es (noch) kein besseres Gerät (mit all dieser Funktionsvielfalt) gibt. Und darauf baut Kabel Deutschland in der Hoffnung, durch Software-Updates all die hier aufgeführten Mängel beseitigen zu können. Diese Hoffnung kann aber trügerisch werden, wenn man sich zu lange Zeit damit läßt! Nun noch meine Erfahrung im Umgang des Gerätes: Bis auf die o.g. Aussetzer sind die (für mich wichtigsten) Funktionen Bild, Umschalten, Aufnehmen, Abspielen, Programmieren, Löschen, Verschieben, Umbenennen bis heute ohne Probleme. Schade ist, dass bei programmieren mit EPG keine Änderung der Schaltzeiten möglich ist. Das geht nur über >Menü-Einstellungen – Aufnahmen – Aufnahmeverlängerung – Manuell >. Etwas umständlich und somit nichts für “Schnellstarter”. Diesen Fakt sollte man bei der automatischen Serienaufnahme beachten. Damit auch das Ende jeder Folge aufgenommen wird. Meine weiteren Erfahrungen mit dem Sagemcom RCI88-320 KDG stehen noch aus und könnten an dieser Stelle eine Notiz wert sein.

    17. Nov. 2010 | #

  94. Fragezeichen schreibt:

    Ich habe die Kommentare zum Sagemcom RC 188-320 seit Anfang September verfolgt. Wurde aber mit der Zeit immer skeptischer bezüglich Funktion und Zuverlässigkeit. Da der Beitrag 87 von Dirk wegen
    des bis Ende November zugesagten Softwareupdates zuversichtlich klingt, werde ich mich nun doch zum Kauf – äh mieten – des Sagemcom RC 188- 320 KDG entschließen. Ich melde mich auf alle Fälle mit positiven oder negativen Kommentar wieder.

    17. Nov. 2010 | #

  95. Maik schreibt:

    Ich habe folgendes Problem: Habe zur Zeit noch eine Humax 9950c die ohne Probleme läuft. Habe gestern den neuen Sagecom RCI88-320 KDG bekommen. Wenn ich den anschalte kommt als erstes Land / Sprache auswählen und dann sucht er das Antennensignal, aber er findet kein Signal. Was kann ich noch machen, die Humax Box hat doch Empfang.

    18. Nov. 2010 | #

  96. Blubber schreibt:

    Ich habe nun den Sagemcom RC 188-320 erhalten und bin bis jetzt sehr zufrieden 0 Probleme!!!!!!

    19. Nov. 2010 | #

  97. Hartmut schreibt:

    Habe den Sagemcom RCI88-320 KDG jetzt seit 2 Monaten und bin total zufrieden. Ein Problem habe ich jedoch noch nicht gelöst: Meinen alten Receiver hatte ich zusammen mit dem TV auf der Fernbedienung meiner BOSE 3-2-1 Anlage, somit alle 3 Geräte über eine Fernbedienung. Mit dem neuen Sagemcom RCI88-320 KDG habe ich das bisher nicht geschafft. Das liegt vor allem daran, dass ich für den Sagemcom bisher keinen Marken- / Gerätecode finden konnte, den man ja zum programmieren der (Universal) Fernbedienung braucht. Hat von Euch jemand bereits Erfahrung mit der Konstellation TV – Sagemcom – BOSE 3-2-1 oder kennt jemand den betreffenden Code für den Sagemcom bzw. gibt es überhaupt einen???

    19. Nov. 2010 | #

  98. Lexingten schreibt:

    Nunja, habe den Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG nun 1 Woche getestet… Habe nebenbei immer noch den 9900c und kurz gesagt: der Sagemcom geht zurück zu KabelDeutschland. Er hat manchmal Fehler in Bild und Ton, er sieht neben meinen anderen Komponenten sehr billig aus, wie auch die Fernbedienung (ok, ich nutze diese eh wenig, da ich eine Logitech 1100 habe). Habe mir nun den Technisat DigiCorder HD K2 gekauft und bin begeistert.

    21. Nov. 2010 | #

  99. Rollihamster schreibt:

    Habe den Sagemcom Digitaler HD Videorecorder RCI88 -320 KDG. Da ich in unserem Wohngebiet nur Kabel Deutschland als Kabelnetzbetreiber habe, bin ich auf die Geräte angewiesen, die richtig klappen, darunter ist aber nicht Sagemcom, er bekommt nicht alle SKY Programme, die ich im ABO habe, also ist das Gerät nicht das allerbeste. Aber wer nur Kabeldeutschland haben will, ist das Gerät schon gut – top BILD und eine sehr gute Menüführung, geht sehr schnell anzuschließen, aber aus meiner Sicht nicht SKY tauglich. Muß nun wieder mein altes Gerät nehmen, was wieder dauert, bis ich alles habe – es leben die Hotlines.

    22. Nov. 2010 | #

  100. Daniel schreibt:

    Frage: Ist es möglich, dass im Stand by Mode des Sagemcom RCI88-320 KDG die Festplatte ausschaltbar ist, OHNE den Netzstrom zu nehmen. Es ist schon ziemlich nervig, dass wenn alles aus ist, das Gerät weiter brummt. Die Festplatte ackert dabei was das Zeug hält… Stromsparen hört sich anders an. Mit Energiesparmodus AN ist nichts möglich. Wie sieht es bei euch aus?

    22. Nov. 2010 | #

  101. Rüdiger schreibt:

    Habe seit einem Monat den Sagemcom. Wenn er funktioniert, ist er ok. Leider ist dies nicht häufig der Fall. Das größte Problem ist, dass er sich häufig nicht starten läßt, d.h. er muss zum Start dann erst vom Strom getrennt oder die Starttaste so lange gedrückt werden, bis alle Lampen leuchten. Dann noch einige Minuten Wartezeit bis er endlich startet. Danach kann es auch noch vorkommen, das kein Ton da ist. Abhilfe ist dann ein Neustart mit der o.a. Prozedur. Auch hat er mehrfach angezeigt, dass er ein Programm aufgezeichnet hat, welches dann aber nicht abgespielt werden konnte. In diesem Fall war das ganze Gerät bis zu einem Neustart nach obigem Muster blockiert. Ich habe inzwischen ca. 15 Sendungen aufgenommen. Dabei ist mir auch passiert, dass plötzlich angezeigt wurde, dass die Festplatte völlig leer ist und alle Aufzeichnungen nicht mehr da sind. Nach Zurücksetzen auf den Lieferungstatus war dann plötzlich alles wieder da. M.E. kann man sich auf die Zuverlässigkeit hinsichtlich der Aufzeichnungen nicht verlassen. Dies ist neben den katastrophalen Startschwierigkeiten die größte Schwachstelle dieses Gerätes. Positiv wäre die gute Bildqualität und Menüführung zu erwähnen. Gespannt sein darf man auf das hoffentlich bald erscheinende Firmware-Update, dass die obigen Schwachstellen beseitigen und die USB-Ports aktivieren sollte.

    22. Nov. 2010 | #

  102. Blubber schreibt:

    Sagemcom RCI88-320 läuft immer noch sehr gut, auch 4 Aufnahmen gleichzeitig funktionieren ohne Probleme. Ich mußte nur die Aufnahmezeiten jeweils um 5 Minuten am Anfang und am Ende verlängern, denn der Sagemcom schaltet sehr spät die Aufnahmen ein und etwas zu früh aus. Sonst ist alles ok: sehr gutes Bild, die Menüführung ist sehr gut (das hat sogar meine Frau sofort verstanden und die interressiert sich überhaupt nicht für Technik), Ton ist auch Ok – läuft zum einem über HDMI (TV) und über ein optisches kabel (Home Cinema Anlage).

    24. Nov. 2010 | #

  103. klauspaul schreibt:

    Hallo Freunde vom Sagemcom RCI88-320KDG. Ich bin mit meinen Receiver sehr zufrieden, habe aber ein Problem. Kann mir jemand schreiben, wie ich den Receiver an einen DVD-Rekorder anschließen kann, um aufgenommene Sendungen von der Festplatte auf DVD oder VCR überspielen kann?

    25. Nov. 2010 | #

  104. Peppi schreibt:

    @klauspaul: Geht meines Wissens nocht nicht! Auf Softwareupdate wird gewartet. Ab dem Update soll das dann möglich sein.

    26. Nov. 2010 | #

  105. Jürgen schreibt:

    Info an Klauspaul: Du kannst den Receiver Sagemcom RCI88-320KDG nur über Scart- oder HDMI-Kabel mit einen Rekorder oder PC verbinden und dann 1:1 aufnehmen (abspielen und mitschneiden). Ich habe durch die Nutzung des Sagemcom-Rekorder RCI88-320 KDG jetzt meinen Humax DVR 9900 “übrig”. Also Festplatte ausgebaut und in den PC eingesetzt. Durch die Zertifizierung der Platte war es nicht möglich die Dateien auf den PC zu kopieren. Man kann nur die Aufnahmen abspielen und gleichzeitig wieder aufnehmen. Wie schon in meinen beiden Beiträgen erwähnt, bin ich seit Anfang Oktober mit den Sagemcom-Rekorder RCI88-320 KDG zufrieden. Einziges Problem sind Tonausfälle beim Senderwechsel, aber nur bei den 3. Programmen zwischen 19:00 und 20:00 Uhr. Kann nicht nachvollziehen warum. Hoffentlich kommt auch wirklich ein Firmwareupdate! Vorallem wegen der USB-Anschlüsse.

    26. Nov. 2010 | #

  106. Laschek schreibt:

    Wenn das mit der USB-Schnittstelle nicht nur eine eitle, aber nie erreichbare Hoffnung ist: Bei IPTV (Telekom Enterntain) wartet man schon seit Jahren auf eine solche Schnittstelle. Grund für die Verzögerung: Angst der Telekom vor Copyright Verletzungen. Ist KDG da mutiger?

    26. Nov. 2010 | #

  107. wolle_1 schreibt:

    Bin seit gestern (26.11.10) Besitzer des Sagemcom-Rekorder RCI88-320 KDG. Inbetriebnahme klappt überhaupt nicht. Bekomme immer Fehlermeldung-TV-Signal u. Antennensignal nicht gefunden. Bei direkter Verbindung von TV-Dose zum Fernseher ist aber alles OK. Ich vermute das der Sagem-Recorder nicht funktioniert. Servicedienst hat sich seit gestern noch nicht zurückgemeldet. Ich waaarte.

    27. Nov. 2010 | #

  108. igel99 schreibt:

    Hallo, ich habe mein Sagemcom RCI88-320 KDG gestern bekommen. Leider kann ich nichts machen bis nächste Woche, da die den austauschen müssen. Signalstärke ist nur 34% und ich kann kein Sender sehen. Der alte Humax geht wunderbar. Bei den Sagemcom wird nicht mal das Signal durchgeschliffen, da ist das Bild total schlecht. Der Techniker meinte, dass der Tuner abgeraucht ist. Hat jemand auch das Problem gehabt?

    27. Nov. 2010 | #

  109. obi-wan schreibt:

    Antwort an Artjom, Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Habe 2 Sagem von KD bekommen und beide haben mir den Hinweis: 302 zu geringes oder kein Signal vorhanden gegeben. Von Kabel Deutschland kam die Antwort “das liegt an ihrem Hausanschluss. Der funktionierte aber mit den als kritisch bekanntem Humax 9900C problemlos. Nach ca. 15 erfolglosen Anrufen war Kabel Deutschland gnädigerweise dazu bereit, einen Technicker zu schicken. Der überprüfte meinen Hausanschluss und sagte das alles inerhalb der von Kabel Deutschland vorgegebenen Werte ist und es nur an der Hardware liegen kann. Habe von anderer Seite gehört, dass das wohl ein Firmware Problem ist und KabelDeutschland das jetzt aussitzen will. Auf meine Nachfrage an Kabel Deutschland, ob mann zu einer unbürokratischen Lösung kommen könnte, blockten die nur. Man ist als Kunde denen ja ausgeliefert. Bitte meldet euch wenn ihr das selbe Problem habt denn zusammen sind wir Stark!!!!!!

    28. Nov. 2010 | #

  110. Peter schreibt:

    Ich bin absoluter Neuling. Habe bisher alle Kommentare gelesen (sehr interesant der Sagemcom RC188-320 KDG). Jetzt meine Frage. Ich möchte eine Heimkinoanlage und einen DRC anschliessen wie geht das? Kann ich über HDMI überhaupt aufnehmen oder muss ich das alte Scartkabel nehmen?

    29. Nov. 2010 | #

  111. Klaus W. schreibt:

    @igel99: Ja, ich habe genau das selbe Problem! Nach gefühlten 100 Anrufen bei KD hoffe ich immer noch, dass endlich mal ein Ersatzgerät kommt – und das auch funktioniert…

    2. Dez. 2010 | #

  112. igel99 schreibt:

    Da hast du Recht. Ich hatte jetzt schon wieder mal angerufen weil er noch nicht da ist, und jetzt habe ich es erfahren wie das da läuft. Die haben den Auftrag weiter geleitet an Sagemcom, die bearbeiten das und direkt von Sagemcom wird der Receiver RCI88-320 KDG an mich gesendet, also nicht von Kabeldeutschland. Deswegen dauert die ganze Geschichte so lange. Und das finde ich nicht witzig. Hättet die mir gleich sagen sollen, dass es so abläuft und es länger dauert. Durch meine Arbeitszeit, kann ich auch nicht jeden Tag zu Hause sein und drauf warten.

    2. Dez. 2010 | #

  113. Mike schreibt:

    Kann mann irgendwie die aufgezeichneten Sendungen auf der eingebauten Festplatte auf eine extern angeschlossene verschieben?

    5. Dez. 2010 | #

  114. Rabbit schreibt:

    Hallo leute ich bin auf diese seite hier gestoßen, weil ich im internet nach einem Softwareupdate gesucht habe. Habe mir eure Beiträge alle durchgelesen und muss sagen, dass wohl einige von euch echte Pechvögel sind, was den Sagemcom RCI88-320 KDG angeht (nicht böse gemeint). Ich habe diesen besagten Reciever seit einem viertel Jahr und bin vollkommen zufrieden, er nimmt alles auf, schaltet schnell um und macht bis jetzt überhaupt keine Aussetzer, sei es Ton oder Bild. Hatte ihn vorher an einem alten Röhrenfernseher angeschlossen und jetzt an einen 42″ Full HD von Phillips. Bei dem alten über Scart und bei dem neuen über HDMI. Zu den Startzeiten kann ich nur sagen, dass es ziemlich genau 90 Sekunden dauert, bis er betriebsbereit ist, liegt aber daran, dass ich ihn im Energiesparmodus laufen lasse. Das einzige, wo ich mich an euren Meinungen anschliessen kann ist, dass mit dem Internet und USB Anschlüssen. Ich hoffe das manchen von euch mein beitrag hilft.

    5. Dez. 2010 | #

  115. Titzi schreibt:

    Hi, habe vor Wochen schon meine schlechten Erfahrungen hier über den Sagemcom RCI88-320 KDG gepostet. Will jetzt auch nicht über meine zig fruchtlosen Telefonate mit Kabel Deutschland berichten, sondern nur erzählen, wie ich es hinbekommen habe das das Ding endlich läuft. Nach mehreren Besuchen von diversen Subunternehmer-Technikern, die auch alle was anderes fanden und reparierten (sogar die Strasse wurde aufgemacht um eine Weiche zu wechseln), ging immer noch nichts. Der Receiver Sagemcom RCI88-320 KDG wurde schließlich gewechselt, aber das bei allen bekannte Problem, das keine Kanäle gefunden werden können, trat hier auch wieder auf. Daraufhin sprach ich einen Kumpel an, der sich mit sowas auskennt. Er sagte mir gleich das dieses Gerät sehr empfindlich ist. Das Signal muß “sauber”, nicht “schief”, nicht zu schwach und erst recht nicht zu stark sein. Was immer das auch alles heißen mag. Er checkte den Anschluß, wechselte den Hausanschlußverstärker und stellte die Signalstärke in verschiedenen Kanälen (?) ein, wechselte ein Antennenkabel aus, nahm einen Verstärker komplett raus, und jetzt funktioniert alles! Bin nun echt begeistert. Fazit: Super Gerät, das aber nur funktioniert wenn ALLE Voraussetzungen nahezu optimal sind! Jetzt warte ich nur noch darauf, das ich Filme über USB auf eine externe Festplatte speichern kann!

    7. Dez. 2010 | #

  116. igel99 schreibt:

    Inzwischen ist mein Sagemcom RCI88-320KDG auch schon da. Bin soweit auch zufrieden, bis auf gestern mit eine Aufnahme die ich mir anschauen wollte. Ganz am Anfang von dem Film nach ca. 7 Minuten ist alles stehen geblieben. Nicht vor und nicht zurück. Nach langer Zeit konnte ich beim spulen ca. 3 Minuten nach vorne spulen, dann ging alles wieder normal. Danach habe ich den Film wieder von vorne angeschaut, und wieder an der selben Stelle das gleiche Problem. Kann es sein, dass die Platte einen weg hat oder die eine Aufnahme hin ist? Ich habe schon mehrere Sendungen aufgenommen und angeschaut, aber das hatte ich noch nie.

    8. Dez. 2010 | #

  117. wolle_1 schreibt:

    Seit 2 Tage habe ich meinen neuen (getauschten) Sagemcom RCI88-320 KDG in Betrieb. Diesmal hat alles wunderbar geklappt. Vom Setup bis zur Sendersuche usw. Das einzige was noch nicht so richtig klappt, ist das programmierte Aufnehmen. Wenn ich über die Programmansicht eine Sendung zum Aufnehmen eingebe beginnt sie zwar pünktlich, aber der Recorder schaltet am Ende der Sendung nicht ab (muß von Hand abschalten). Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    9. Dez. 2010 | #

  118. wolle_1 schreibt:

    Mein Problem hat sich erledigt. Ich habe die Funktion zum Abschalten der automatischen Aufnahme im Punkt Aufnahmeverlängerung (manuell) gefunden.

    9. Dez. 2010 | #

  119. Denny schreibt:

    Ich hab mal eine Frage zu dem RCI88-320 KDG Receiver… Kann man alle 30 Abo Sender aufzeichnen oder gibt es da wegen Copyright-rechten irgendwelche Einschränkungen? Wenn ja, bei welchen Sendern?

    11. Dez. 2010 | #

  120. Patrick schreibt:

    Hallo! Mich interessiert auch brennend, ab wann und wie ich die Aufnahmen über den USB-Anschluss des Sagemcom RCI88-320 KDG an eine externe Festplatte oder USB-Stick aufnehmen und dorthin verschieben kann! Angeblich soll das zukünftig nach einem Software-Update funktionieren. Wann kommt denn dieses Update? In der Anleitung ist zu dem USB-Anschluß jedenfalls beschrieben, dass dort eine ext. Festplatte angeschlossen werden kann. Das habe ich gemacht, aber nix passiert. Im Menü des Sagemcom-Receivers gibt es keinerlei Auswahlmöglichkeit, um auf USB zu speichern ..!! Ich habe auch probiert, den Receiver per HDMI-Kabel an ein Laptop anzuschließen, aber auch dabei wird am Laptop keine externe Festplatte oder gar der Receiver erkannt. Weiß jemand mehr zum Thema “Aufnehmen auf USB” oder “Verschieben der Aufnahmen auf USB” ??
    Antwort der Redaktion: Wann das Software Update von Kabel Deutschland kommt, weiß leider noch niemand. Daher ist der USB Anschluss an der Rückseite des Sagemcom RCI88-320 KDG auch inaktiv. Den Receiver per HDMI am Laptop anzuschließen macht keinen Sinn, weil HDMI nur Bild und Ton überträgt und daher auch keine Festplatten erkannt werden bzw. der Rechner auch nicht den Receiver erkennen wird. Der HDMI Anschluss des PC ist dafür gedacht, z.B. Filme vom Laptop auf den Fernseher zu bringen.

    12. Dez. 2010 | #

  121. Pi. Wi. schreibt:

    Nach dem ich mir jetzt alle Kommentare zum Sagemcom RCI88320KDG hier durch gelesen habe, werde ich besser erst mal noch meinen Humax DVR9900c weiter benutzen. Der Sagem hat einige massive Kinderkrankheiten, die erst noch per Software update gelöst werden müssen.

    13. Dez. 2010 | #

  122. Norbert schreibt:

    Habe den Receiver Sagemcom RCI 88 – 320 KDG am Freitag bekommen und auch gleich wieder zurück geschickt. Installation und Bedienung einfach. Aufnahmefunktionen toll gelöst. NUR konnte der Receiver nicht alle abonnierten Kanäle empfangen. Mir fehlten diverse Kanäle aus dem Sky Abo, welches ich zusätzlich zu Kabel Digital Home habe. Speziell einige Bundesliga Kanäle wurden nicht gefunden. Die technische Hotline von Kabel Deutschland gab letztendlich auf und meinte, dass es sich um eine Fehlfunktion des Receivers handeln würde. Ich sollte doch auf ein Softwareupdate im Februar 2011 warten. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem?

    14. Dez. 2010 | #

  123. Peter L schreibt:

    Problem zu dem RCI88-320 KDG: Bei Aufnahme aus der elektronischen Programmzeitschrift beendet der Recorder nicht die Aufnahme. Bei Eingabe der Aufnahmezeiten in manueller Aufnahme endet die Aufnahme korrekt. Gibt es Tipps? Softwareupdate i.O., Auslieferungszustand hergestellt.

    14. Dez. 2010 | #

  124. Praxistest des Kabel Deutschland Receivers Sagemcom RCI88-320 KDG schreibt:

    Unsere Redaktion hat den Sagemcom RCI88-320 KDG nun einem Praxistest unterzogen. Diesen Test können Sie HIER nachlesen. Dort können Sie künftig auch Kommentare und Meinungen hinterlassen, für diesen Artikel schließen wir nun die Kommentarfunktion, damit diese Seite nicht noch länger wird ;-) Danke an der Stelle an alle Leser, die anderen geholfen haben mit Tipps und Tricks. Also weitere Kommentare HIER!

    17. Dez. 2010 | #

  125. Sagemcom RCI88-1000 KDG neu bei Kabel Deutschland (1000 GB) schreibt:

    [...] kommt ein einmaliges Bereitstellungsentgeld von 49,90 Euro. Die Smartcard und den HD-Video-Recorder Sagemcom RCI88-1000 KDG erhalten Sie die gesamte Vertragslaufzeit überlassen und müssen beides bei [...]

    26. Jul. 2012 | #

Fragen zu den Tarifen / Angeboten? Nutzen Sie unser Anfrageformular oder den Rückrufservice.

Share/Save/Bookmark

Kabel Deutschland Telefon und Internet

Direkt zum Anbieter